Auch in der presse sind wir vertreten!

Die Gebietsverkehrswacht

Im März besuchte uns im Kindergarten die Gebietsverkehrswacht Mittleres  Erzgebirge mit dem Thema: „Sichtbarkeit bei Dunkelheit“. Unsere Vorschüler waren schon sehr aufgeregt und freuten sich sehr, als es nach kurzer Vorbereitungszeit endlich in die Turnhalle ging wo schon lauter interessante Dinge auf die Kinder warteten. Nach einer kurzen Einführung ins Thema und einer Abfrage, was die Kinder schon alles wissen, mussten verschiedene Motorengeräusche erkannt und zugeordnet werden. Die Kinder bekamen ein Experiment vorgeführt, wie wichtig der Helm beim Radfahren ich und was passieren kann wenn man keinen Helm aufsetzt. Dann ging es ins dunkle Zelt, wo wir lernen konnten wie wir bei Dunkelheit ausreichend gesehen werden können. Das war alles richtig spannend. Zum Schluss durften wir noch verschiedene Verkehrszeichen zusammenpuzzeln und erklären, was diese bedeuten.

Dieser Vormittag hat allen Kindern viel Spass bereitet und wir sind uns sicher, dass uns die Verkehrswacht bald wieder besuchen soll.

Herzlichen Dank Herrn Neugebauer und seinem Mitarbeiter für diesen lehrreichen, vielseitigen und interessanten Vormittag in unserer Kita.

 

Die Vorschüler der Kita „Pusteblume“ Witzschdorf

Winterferien in der „Pusteblume“

 

Dieses Jahr hatten wir uns einige schöne Termine in den Winterferien eingeplant. Los ging es mit Sebastian vom sozialen Netzwerk, der mit unseren Kindern eine Wintersportolympiade durchgeführt hat. Es gab wie immer mit Sebastian viel Spaß und jede Menge gute Laune.

Der nächste Höhepunkt war ein gemütlicher Vormittag in unserer Witzschdorfer Bibliothek. Frau Popper hatte die Kinder am 20.02. zum Lesen eingeladen. Nach einem herzlichen Empfang mit einer Süßigkeit las sie uns ein Kinderbuch vor. Anschließend durften die Kinder in den Bücherregalen stöbern, dass war sehr spannend. Dabei fanden die Kinder Bücher, welche sie sehr interessierten. Der absolute Hit waren die Tier- und Märchenbücher. Frau Popper lud dann noch die Kinder ein, gemeinsam mit ihren Eltern die Bibliothek zu besuchen.

Am nächsten Tag führte uns der Weg nicht weit vom Kindergarten weg, nämlich direkt zum Haus der Familie Schönherr. Sabine hatte uns zum Punschtrinken eingeladen und wir sind dieser Einladung gern gefolgt. Wir konnten uns auch nicht verlaufen, denn Sabine hatte Hinweisschilder aufgestellt, mit deren Hilfe wir tatsächlich an der richtigen Tür klingelten.

Als wir dann alle unsere wetterbedingt nassen Sachen abgelegt hatten, fand jeder einen gemütlichen Platz rund um den dampfenden Punschtopf. Zu unserer großen Freude entdeckten wir daneben noch einen Teller voll mit leckeren Muffins, welche Frau Püschmann extra für alle Kinder gebacken hatte. Spätestens jetzt konnten wir dem Regenwetter draußen etwas Gutes abgewinnen, denn nun war es erst so richtig gemütlich und es duftete sooo gut.

Während die Kinder es sich schmecken ließen, wanderten unsere Blicke über persönliche Fotos, die an den Wänden hingen. Diese warfen sofort viele Fragen auf, über die wir gemeinsam mit Sabine ins Gespräch kamen.

Als kleines Dankeschön sangen alle Kinder für Sabine das Lied: “Wer will fleißige Handwerker sehn,“ denn fleißige Hände und weit offene  Herzen für die Kinder waren an diesem Vormittag sehr intensiv erlebbar.

Passend zu unserem Jahresthema waren wir ein paar Tage später zu Gast in der freiwilligen Feuerwehr Witzschdorf. Da gab es rund um das Feuerwehrauto viel zu sehen. Die großen Handschuhe und Helme durften wir sogar ausprobieren. Der Brandmeister hat den interessierten Kindern viele Fragen beantwortet und wer wollte, der konnte gleich im großen Löschfahrzeug Platz nehmen. Auch die ehemalige Bürgermeisterin Frau Vogler war extra bei dem Besuch dabei. Sie hatte zum Witzschdorfer Weihnachtsmarkt leckere Waffeln zu Gunsten unseres Kindergartens gebacken und verkauft. Somit bekamen die Kinder eine Spende von 100,- Euro, wovon wir passend zum Thema, ein großes Feuerwehrauto mit Wassertank und Spritze gekauft haben.

 

Wir möchten uns sehr herzlich bei Frau Vogler, der freiwilligen Feuerwehr Witzschdorf,

Frau Popper, Frau Püschmann und Sabine Schönherr bedanken, die uns auf so unterschiedliche Weise die Winterferien zu einem tollen Erlebnis gemacht haben.

Einziger Wehrmutstropfen war in der 2. Ferienwoche, dass von unseren angemeldeten Hortkindern leider kein Einziges in die Kita gekommen ist.

 

Das Team und die Kinder der Kita „Pusteblume“

 

 

Die Bienengruppe zu Besuch beim Bienenvolk

 

Nachdem unsere Bienengruppe in den vergangenen Tagen vieles rund um die Bienen gesehen, gehört und gesungen hat, durften wir zum Abschluss sogar echte Bienen erleben.

Herr Michael Kraft aus Witzschdorf lud uns dazu auf sein Grundstück ein und hat uns sehr anschaulich sowohl die Aufgaben eines Imkers gezeigt, als auch das Leben und die Abläufe in einem Bienenvolk erleben lassen.

So durften wir zum Beispiel in einem Bienenvolk die Königin suchen und konnten beobachten, wie die Bienen ihr Bienenhaus verließen um mit vollen ,,Körbchen“ zurück zu kommen.

Herr Kraft erklärte uns, welche Aufgaben die einzelnen Bienen im Volk haben und wir staunten, welch ein perfektes Bauwerk so eine Wabe ist.

Nur ein par Schritte weiter sahen wir, wie durch die Wärme der Sonne das Wachs aus einer älteren Wabe schmilzt, welches ja auch für viele Sachen wie zum Beispiel zur Kerzenherstellung wiederverwendet werden kann.

Als wir zum Schluss noch verschiedene Sorten Honig schlecken durften, schmeckte er uns besonders gut, weil wir nun wussten, dass all dies nicht von selbst entsteht, weil allein die Biene nun mal so fleißig ist. Wir haben gelernt, wieviel Wissen und Arbeit eines Imkers dafür notwendig ist, um stets in Rücksicht auf die Natur mit ihren ganz eigenen Gesetzten ein ausgewogenes Geben und Nehmen zu erzeugen.

An dieser Stelle möchten wir Herrn Michael Kraft noch einmal ein ganz großes Dankeschön sagen, dass er uns all dies so anschaulich gezeigt hat.

Die Bienengruppe sieht ein Bienenvolk ab jetzt mit ganz anderen Augen.

 

Das Team der christlichen Kita Pusteblume, Witzschdorf

Afrika in der Pusteblume

 

Unser Jahresthema „AFRIKA“ erlebten die Kinder unserer Kita in den letzten Wochen hautnah. Solomon Woldefelafie aus Äthiopien besuchte uns gemeinsam mit seiner Tochter und erzählte den Kindern aus seiner Heimat. Wir hörten die äthiopische Sprache, sortierten Tiere auf die entsprechenden Kontinente, schauten uns eine äthiopische Bibel an, aßen Popcorn von äthiopischen Tellern welche aus Bast geflochten waren und schauten uns gemeinsam Bilder vom Leben in Äthiopien an.

In unserer anschließenden Projektwoche berichtete unsere Mitarbeiterin Helene von ihren vierteljährlichen Arbeitseinsatz in einer Schule und einem Kinderheim in Ghana. Sie zeigte uns Bilder und die Kinder konnten es gar nicht fassen, Helene mit so vielen afrikanischen Kindern zu sehen.

Der nächste Höhepunkt war das Basteln von Trommeln und Rasseln. Nachdem die Trommeln schön verziert waren, lernten wir das afrikanische Lied “Asante sana Jesu“. Die Kinder konnten dabei natürlich ihre eigenen gebastelten Instrumente spielen und bekamen gar nicht genug davon. Als nächstes kochten wir Mitarbeiter für die Kinder afrikanisch. Es gab Tomatenreis, Bratreis und Hühnchen, was den Kindern sehr gut schmeckte. Das schönste war aber für viele Kinder, dass sie mit den Fingern essen konnten, genau so wie Solomon es uns  erzählt hatte.

Die Hortkinder sahen noch ein Video, vom Leben der Kinder im Senegal. Da waren alle echt froh, dass sie nicht in Afrika leben und konnten nicht fassen, dass das wirklich so ist, wie die Kinder es im Film erzählen.

Diese Woche war für uns alle eine tolle Erfahrung und wir bleiben weiter an diesem Thema dran, es gibt noch so viel Interessantes zu erfahren.

Herzliche Einladung

 

In den Sommerferien letzten Jahres lud Sabine Schönherr aus Witzschdorf alle KiTa- Kinder der chr. KiTa „Pusteblume“ zum Eisessen nach Hause ein.

Dieser erfrischende Höhepunkt ist uns allen mit Freude in Erinnerung geblieben.

Die Kinder wünschten sich nun eine Wiederholung des geselligen Beisammenseins bei Sabine.

Bei unserem wöchentlichen Waldtag kamen wir wie gewohnt bei Sabines Haus vorbei. Regelmäßig hielten unsere Kinder nach einer „Eis – Fahne“, welche uns offiziell zum Eisessen einlädt, Ausschau.

Am 18.02.2016 war es endlich soweit. Nach einem längeren Sparziergang durch Witzschdorf, kamen wir wiedereinmal an Sabines Haus vorbei. Die Kinder entdeckten dieses mal ein Schild, auf diesem stand:

                      

                                                                     „Heute ist es ziemlich kalt,

                                                                    darum macht bei Sabine halt.                                                 

                                                             Hier gibt`s was Warmes für den Bauch

                                                              und was zum Knabbern gibt es auch!“

 

Was freuten sich unsere Kinder! Im warmen Zimmer fanden alle großen und kleinen Leute Platz. Sogar ein Hörnerschlitten diente als Sitzgelegenheit. Von Sabine wurden wir herzlich zum Kinderpunsch und Muffinessen begrüßt. Sie erklärte uns, dass Anja Püschmann die Muffins am Vorabend extra für uns gebacken hat. Sabines Idee, die „Pusteblumenkinder“ zu sich zum Kinderpunsch einzuladen, fand Frau Püschmann  einfach spitze.

Mit einem Tischgebet wünschten wir uns „Guten Appetit“ und ließen es uns recht gut schmecken.

 

 

Nach dem wir uns aufgewärmt hatten, satt und glücklich waren, bedankten wir uns bei Sabine mit einem Lied, welches sie mit dem Akkordeon begleitete.

 

Danke für den schönen Vormittag!!!

Wir kommen gerne wieder! Die „Pusteblumenkinder“ von Witzschdorf

 

 

ePaper
Teilen:

ePaper
Teilen:

ePaper
Teilen:

Achtung!

Zum Krabbelnachmittag bitte anmelden!

Die Termine 2018: 

5.10.

1.11.


Sie wollen unseren Kindergarten unverbindlich kennenlernen oder schon vor der Eingewöhnung ihrem Kind die Räume zeigen, dann kommen sie zu unserem Krabbelnachmittag! Der findet zur Zeit nur mit Anmeldung am

1. Donnerstag im Monat von 15-16 Uhr statt.

###

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christlicher Kindergarten Pusteblume